Unternehmen 2019 - 2021

Diese Unternehmen und Einrichtungen tragen das FaMi-Siegel 2019 - 2021:

AA Der Bildungsträger mit weit über hundert Beschäftigten erleichtert mit sehr individuellen und flexiblen Arbeitzeitregelungen, Homeofficeanteilen und bei Bedarf Sonderregelungen die Vereinbarkeit von familiären Aufgaben mit beruflichen Anforderungen. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können sich mit ihren Fragen und Anliegen zu den Themen Elternzeit, Elterngeld, Schwangerschaft, Mutterschutz, Kindergeld, Kinderbetreuungsmöglichkeiten sowie Pflege von Angehörigen an die Familienbeauftragte wenden. 

wilkeDie Steuerkanzlei in Lüneburg mit 30 vorwiegend weiblichen Beschäftigten legt großen Wert auf ein gutes Betriebsklima und ein wertschätzendes Miteinander. Der Wiedereinstieg nach der Elternzeit wird durch Fortbildungen auch während der Elternzeit aktiv unterstützt und begleitet. Flexible Teilzeit ist ebenso möglich wie Arbeit von zu Hause oder kurzfristige Verlegung der Arbeitszeit. Eltern können Betreuungszuschüsse erhalten, weiterhin gibt es eine Notfallbetreuung.

kkw

Das Kirchenkreisamt geht sehr auf die Wünsche und Bedürfnisse seiner 35 Beschäftigen ein. Die Arbeitsaufgaben und Arbeitszeiten lassen sich gut mit der familiären Situation vereinbaren und umsetzen. Es besteht eine Gleitzeitregelung, die individuell an die Lebensphase angepasst werden kann. In Absprache ist auch Homeoffice möglich. Durch die Mitgliedschaft im Unternehmensnetzwerk Frau & Wirtschaft Landkreis Harburg e.V. werden die Beschäftigten über Familienphasen begleitende Weiterbildung und Berufspraxis informiert. Es werden regelmäßig gesundheitsfördernde Aktivitäten angeboten.

Werkhaus Design- und Produktions GmbH Das Werkhaus ist in sehr hohem Maße mitarbeiterorientiert und übernimmt soziale Verantwortung. Vielfältige Arbeitszeitmodelle erleichtern den
Beschäftigten die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Das Kontakthalten während der Elternzeit und die Planung des Wiedereinstiegs erfolgen systematisch und werden aktiv unterstützt, ein stufenweiser Einstieg ist möglich. Werkhaus tritt für eine familienfreundliche Region, für Inklusion und eine Förderung der kulturellen Vielfalt ein.

Individuelle und flexible Absprachen können aufgrund der überschaubaren Anzahl von Beschäftigten im direkten Kontakt mit den Vorgesetzten getroffen werden. Unter Berücksichtigung der Öffnungszeiten für Kunden ist Arbeit in Teilzeit möglich. Betreuungslücken in den Ferien werden durch die Angebote des Überbetrieblichen Verbundes Familie und Beruf e.V. und den Ferienclub Lollipop, eine Elterninitative, geschlossen.