olgc

Die ca. 350 Beschäftigten des Oberlandesgerichts profitieren von vielfältigen Gesundheits- und Fortbildungsangeboten, die mit Rücksicht auf die Teilzeitbeschäftigten auch vormittags angeboten werden. Durch Arbeitszeitmodelle wie „Gleitzeit“ beziehungsweise „Funktionszeit“ und „Vertrauensarbeitszeit“ sowie bestehende Möglichkeiten für Heimarbeit erhalten Eltern und Mitarbeiter/innen mit pflegebedürftigen Angehörigen viel Flexibilität.