Kommunen, kommunale Einrichtungen 2019 - 2021

Diese Einrichtungen und Unternehmen tragen das FaMi-Siegel 2019 - 2021:

Der Landkreis Harburg ist seit 2005 von der berufundfamile gGmbH auditiert. Seither wurden viele familienfreundliche Maßnahmen erarbeitet und etabliert. Die Arbeitszeit und Arbeitsorganisation kann flexibel gestaltet werden, z.B. durch Arbeitszeit ohne Mindestanwesenheit, Telearbeit, flexible Pausenzeiten und einem Eltern-Kind-Arbeitszimmer, das bei Ausfall der regulären Kinderbetreuung genutzt werden kann. Zukünftig bildet die Verbesserung der Vereinbarkeit von Beruf und Pflege einen Schwerpunkt. Der Landkreis Harburg ist Mitglied im Unternehmensnetzwerk Frau & Wirtschaft Landkreis Harburg e.V., die Angebote des Vereins zur Kinderferienbetreuung werden regelmäßig an die Beschäftigten kommuniziert und von diesen genutzt.

salüDie Salztherme Lüneburg – SaLü ist das besondere Sole-Erlebnisbad im Norden Deutschlands. Durch die Zugehörigkeit zum Verbund der Gesundheitsholding Lüneburg können Beschäftigte eine Vielzahl familienfreundlicher Angebote sowie Maßnahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) nutzen. Dies sind zum Beispiel Kitaplätze, Kinderferienbetreuung und Zukunftstage. Insbesondere auf flexible Arbeitszeitwünsche und betreuungsgerechte Dienstpläne wird Wert gelegt. So besteht u. a. mit dem „1,9-Prozent-Modell“ die Option auf zusätzliche Freizeitausgleichstage bei Verzicht auf bis zu 1,9 % des Arbeitsentgelts.

Sparkasse Harburg-Buxtehude

Familienfreundlichkeit zieht sich als roter Faden durch die Personalarbeit der Sparkasse Harburg-Buxtehude mit knapp 700 Beschäftigten. Individuelle Arbeitszeitregelungen und Absprachen während der Ferienzeit sind nur einige Beispiele. Es können jährlich bis zu 20 zusätzliche Urlaubstage „angekauft“ werden, um z.B. Kinder in den Ferien zu betreuen oder eine Pflegenotsituation zu meistern. Die Sparkasse nimmt ihre Fürsorgepflicht sehr ernst und bietet Maßnahmen zur gesundheitlichen Prävention und Früherkennung sowie professionelle Unterstützung in Belastungssituationen.

adendorfDer Gemeinde Adendorf ist es ein besonderes Anliegen, dass die Familienfreundlichkeit auch gelebt wird. Dies spiegelt sich beispielsweise in der Gestaltung von Arbeitszeiten, der Urlaubsplanung und der Aufgabenzuordnung sowie bei der Unterstützung auf der Suche nach benötigten Betreuungen für Kinder wieder. So wird bei Bedarf z.B. von der Kernzeit in der Verwaltung abgewichen, damit Kinder stressfrei in den Kitas bzw. in der Schule gebracht werden können.

akhDie Abfallwirtschaft Heidekreis ist Mitglied im Überbetrieblichen Verbund, so dass die Beschäftigten die Ferienbetreuungsangebote für Kinder kostengünstig nutzen können. Die Beschäftigten können Gleitzeit, Teilzeit und Homeoffice nutzen, so z.B. 4-Tage-Woche und ein flexibler freier Tag pro Woche. Im Gleichstellungsplan sind Maßnahmen zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf dargestellt, wie z.B. vorübergehende Beurlaubung oder Arbeitszeitreduzierung. Im Rahmen der Gesundheitsförderung wird z.B. Physiotherapie während der Arbeitszeit angeboten.