Gesundheitswesen, Betreuung, Bildung 2022 - 2024

Diese Einrichtungen und Unternehmen tragen das FaMi-Siegel 2022 - 2024

drkwolfsburg Flache Hirarchien mit schnellen Entscheidungswegen und einer guten Kommunikationsstruktur zeichnen das DRK Wolfsburg aus. Mit etwa 700 Beschäftigten werden drei Pflegeeinrichtungen, eine Sozialstation, 12 Kitas sowie ein Rettungsdienst/Krankentransport und die Schulbegleitung betrieben. Die Unternehmenskultur ist familien- und zukunftsorientiert. Für die überwiegend weiblichen Beschäftigten gibt es - auch in Führungspositionen - viele unterschiedliche Arbeitszeitmodelle in Teilzeit. Weiterhin wurden Mütter/Väter-Dienste eingeführt, die den Betreuungsmöglichkeiten in Kitas und Schulen entgegenkommen.

 


 

DRK Die Mitarbeitenden der Ambulanten Dienste des DRK Kreisverband Harburg arbeiten in einem familienfreundlichen Umfeld, das Rücksicht auf Betreuungszeiten nimmt und individuelle Lösungen ermöglicht. Es gibt flexible Teilzeitmodelle, in ein Wünschebuch können die nächsten Wunschdienste eingetragen werden. Leitungskräfte können Anteile der Arbeit  im Homeoffice erledigen. Kinder können im Notfall mit zur Arbeit gebracht werden, bei Bedarf werden Betreuungsplätze für die Kinder der Beschäftigten in DRK-Kinderbetreuungseinrichtungen zur Verfügung gestellt.

 

 


Klinikum Lüneburg Als Akutklinikum der Schwerpunktversorgung muss die gesundheitliche Versorgung der Bevölkerung zu jeder Tag- und Nachtzeit mit den Bedürfnissen der Belegschaft vereinbart werden. Diese Herausforderung nimmt das Städtische Klinikum Lüneburg an, den Beschäftigten stehen vielfältige Möglichkeiten der Arbeitszeitorganisation zur Verfügung. Damit können familiäre Aufgaben wie die Kinderbetreuung mit den Dienstplänen so weit vereinbart werden, wie es die Gegebenheiten eines Akutkrankenhauses hergeben. Weiterhin informiert das Städtische Klinikum neue Arbeitnehmer/innen über die umfangreichen Betreuungsmöglichkeiten für Kinder in Lüneburg und organisiert Ferienprogramme, um Betreuungslücken zu schließen.


 

feffa

Der gemeinnützige Verein feffa e.V. in Lüneburg ist ein Bildungsträger mit ca. 10 Beschäftigten. feffa e.V. bietet seinen Beschäftigten individuelle, an die Lebensphasen angepasste Arbeitszeitregelungen, Homeoffice und Teilzeit an. Bei Betreuungsengpässen können Kinder auch einmal mit zur Arbeit kommen oder der Tag wird getauscht. Das Thema Vereinbarkeit von Beruf und Pflege älterer Angehöriger wird aktiv kommuniziert. Ein fairer und wertschätzender Umgang ist wichtiger Bestandteil der Unternehmenskultur.

Paritaet. Verein HeidekreisBei der Dienstplangestaltung wird Rücksicht auf die familiäre Situation jedes einzelnen Mitarbeitenden genommen. Durch die große Anzahl der Beschäftigten in den fünf
Kitas können passende Arbeitszeiten realisiert werden, ein Wechsel zwischen den Einrichtungen ist möglich. Der Vertretungspool mit Pädagogischen Fachkräften erleichtert kurzfristige Änderungen im Dienstplan. Führungskräfte können ihre Leitungsstunden flexibel handhaben bzw. organisatorische Tätigkeiten im Homeoffice erledigen.