Ausgezeichnete Unternehmen Unternehmen 2013 - 2015

Diese Einrichtungen und Unternehmen tragen das FaMi-Siegel 2013-2015:

Stadt Munster

Stadt Munster Die Stadt Munster zeichnet sich durch überdurchschnittlich gute Rahmenbedingungen für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf aus! Neben üblichen Standards wie z.B. der flexiblen Arbeitszeitgestaltung bietet die Stadt Munster ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unter anderem Homeoffice. Ziel der Stadt Munster ist es, immer kurzfristig Lösungen im möglichen Rahmen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu finden.

DRK Tagespflege Haus Eckermann in Winsen

DRK Die teilstationäre Einrichtung des DRK bietet den Mitarbeiterinnen Vertrauensarbeitszeit und flexible Teilzeitmodelle, auch die Pflegedienstleitung arbeitet in Teilzeit. Für die Gestaltung des Dienstplans, der 3 Monate im Voraus erstellt wird, gibt es ein Wunschbuch. Kinder können im Notfall mit zur Arbeit gebracht werden, im nahe liegenden Kindergarten stehen bei Bedarf Betreuungsplätze für die Kinder der Beschäftigten zur Verfügung.

Ambulanter Pflegedienst Medikom in Suderburg

Der Ambulante Pflegedienst Medikom erstellt für seine 20 Beschäftigten individuelle Dienstpläne unter Rücksichtnahme auf die jeweilige familiäre Situation. Teilzeitbeschäftigung ist auch für Führungskräfte möglich, durch Arbeitszeitkonten und unbürokratische Absprachen wird die Vereinbarkeit erleichtert. Kinder der Beschäftigten haben eine Ausbildungsplatzgarantie sowie Vorrang bei Praktika und Ferienjobs.

Bruno Bock Chemische Fabrik GmbH & Co. KG (2)

Bruno Bock Chemische Fabrik GmbH & Co. KG Das Unternehmen in der Elbmarsch bietet seinen 110 Beschäftigten verschiedene flexibele Lösungen an, um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu erleichtern. Ein individuell abgestimmter Wiedereinstieg von Elternzeitlern ist möglich und wird gefördert. Die Beschäftigten können kostengünstig ihren (Familien-)Urlaub im firmeneigenen Ferienhaus auf der Nordseeinsel Langeoog verbringen. Weiterhin werden verschiedene soziale Projekte in der Region finanziell unterstützt.

PG Gruppe GmbH & Co. KG

 

Das Handwerksunternehmen aus Peine beschäftigt über 190 - überwiegend weibliche - MitarbeiterInnen und bietet Reinigungsdienstleistungen an. Die Arbeitszeiten und Einsatzorte werden mit den Beschäftigten so abgestimmt, dass die Vereinbarkeit von Familie und Beruf gesichert ist, Teilzeit ist auch für Führungskräfte möglich. Unterstützung bei der Wohnungssuche oder die Möglichkeit, Kinder bei der Wochenendarbeit mit in das Büro zu nehmen gehören zu den Angeboten, viele Ideen und Maßnahmen, wie eine Unterstützung bei der Ferienbetreuung oder Qualifizierungsmöglichkeiten während der Elternzeit sind noch in Planung.

Johann und Erika Loewe-Stiftung

www.loewe-stiftung.de Die Johann und Erika Loewe-Stiftung in Lüneburg bietet Unterstützung und Hilfe für psychisch kranke Menschen an. Ein Herzstück der Familienfreundlichkeit liegt in der Kinderbetreuung vor Ort auf Tagesmutterbasis, die die fast 100 Beschäftigten bei Bedarf, auch in Notfällen in Anspruch nehmen können. Fast alle Führungspositionen sind durch Mütter besetzt, die im Schnitt mehr als zwei Kinder haben, so dass viel Verständnis für familiäre Belange vorhanden ist. Die Beschäftigten arbeiten eigenverantwortlich und können weitgehend selbst entscheiden, wann sie die Aufgaben erledigen, auch flexible Teilzeit ist möglich.

VHS REGION Lüneburg

VHS Region Lüneburg

Die VHS REGION Lüneburg trägt als Bildungseinrichtung zur Zukunftssicherung des Wirtschafts- und Kulturstandortes Lüneburg aktiv bei. Familienfreundliche Maßnahmen werden hier unkompliziert und unbürokratisch umgesetzt. Ihren Mitarbeitern bietet die VHS eine flexible Gestaltung der Arbeitszeiten und die individuelle Gestaltung ihrer Arbeitsplätze an. Die offene Betriebskultur trägt zur Entwicklung alternativer Arbeitszeitmodelle bei, die die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben fördern. Zudem ermöglichen Laptop und VPN-Verbindung ein ortsunabhängiges Arbeiten.

Landkreis Uelzen

http://www.landkreis-uelzen.de/ Der Landkreis Uelzen bietet viele Möglichkeiten, berufliche und familiäre Anforderungen zu vereinbaren: Vielfältige, flexible Arbeits- und Teilzeitmodelle ohne fixe Kernzeiten, Zeitausgleich im Rahmen des eigenen Zeitkontos in Abstimmung mit dem Arbeitsbereich sowie familienorientierte Fortbildungen und Gesundheitsförderung gehören dazu. Der Wiedereinstieg nach der Elternzeit ist flexibel möglich, Stunden können später wieder aufgestockt bzw. auch gesenkt werden. In den unterschiedlichen Organisationseinheiten wird ganz individuell auf die Bedürfnisse der MitarbeiterInnen eingegangen.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok