Kommunen, kommunale Einrichtungen 2013-2015

Kommunen und öffentliche Einrichtungen, die das FaMi-Siegel tragen:

  Familienfreundlichkeit zieht sich als roter Faden durch alle Aspekte der Personalarbeit in der Sparkasse Harburg-Buxtehude mit 750 Beschäftigten. Individuelle Arbeitszeitregelungen, Absprachen während der Ferienzeit, Familienangebote, Kinderbetreuung bei Veranstaltungen sind nur einige Beispiele. Damit alle Führungskräfte auch die familiäre Situation der Mitarbeitenden berücksichtigen, enthält das Führungskräftefeedback spezifische Fragen zu diesem Themenfeld. Die Sparkasse nimmt ihre Fürsorgepflicht als Arbeitgeber ernst und bietet verschiedene Angebote der gesundheitlichen Prävention und Früherkennung sowie professionelle Unterstützung in Belastungssituationen.
Die Samtgemeinde Ahlden ist eine kleine Behörde mit familiärem Charakter. Innerhalb der Belegschaft gibt es eine hohe Bereitschaft, Kollegen zu vertreten, bei denen es familiäre Engpässe gibt. Aufgrund der im öffentlichen Dienst üblichen Arbeitszeitregelungen mit Gleitzeit und Teilzeitangeboten können einige Abteilungen ausschließlich mit Teilzeitkräften besetzt werden: Hier gelingt das Zusammenspiel von Teilzeitarbeit, Jobsharing und Kinderbetreuung.

 



Für die Beschäftigten der Gemeinde Bienenbüttel gibt es individuelle Lösungen, um eine Vereinbarkeit von Familie und Beruf sicherzustellen, dazu zählen individuelle Arbeitszeitregelungen, Arbeit in Teilzeit und die Kombination von Kernarbeitszeit und Gleitzeit, so dass Kinder z.B. zur Betreuung gebracht oder abgeholt werden können.

 



In der Agentur für Arbeit Lüneburg-Uelzen wird die Vereinbarkeit von Familie und Beruf großgeschrieben. Bei einem Frauenanteil von 60%  und einem Teilzeitanteil von 30% der über 600 Beschäftigten sind flexible Arbeitszeit-Modelle wie Telearbeit, Mobiles Arbeiten, gleitende Arbeitszeit, Langzeitkonten an der Tagesordnung. Ein Organisationsservice berät und vermittelt Betreuungsmöglichkeiten für Kinder und zu pflegende Angehörige und übernimmt bei Bedarf die Betreuung bei überregionalen Fortbildungen. Die Unterstützung durch das Unternehmen vor, während und nach der Elternschaft ist durch ein sog. 3-Phasen-Konzept klar geregelt. Der Wiedereinstieg wird durch mögliche stundenweise Beschäftigung, Teilnahme an Informationsveranstaltungen und ein spezielles Seminarangebot erleichtert. Die BA ist für ihre Familienfreundlichkeit mehrfach ausgezeichnet worden.
  Der Landkreis Harburg ist seit 2005 von der berufundfamile gGmbH auditiert. Seither wurden viele familienfreundliche Maßnahmen erarbeitet und etabliert. Die Arbeitszeit und Arbeitsorganisation kann flexibel gestaltet werden, z.B. durch Arbeitszeit ohne Mindestanwesenheit, Telearbeit, flexible Pausenzeiten und einem Eltern-Kind-Arbeitszimmer, das bei Ausfall der regulären Kinderbetreuung genutzt werden kann. Zukünftig bildet die Verbesserung der Vereinbarkeit von Beruf und Pflege einen Schwerpunkt. Der Landkreis Harburg ist Mitglied im Unternehmensnetzwerk Frau & Wirtschaft Landkreis Harburg e.V., die Angebote des Vereins zur Kinderferienbetreuung werden regelmäßig an die Beschäftigten kommuniziert und von diesen genutzt. 


Eltern sind als Arbeitnehmer bei der IHK sehr willkommen. Flexible Arbeitszeitmodelle und Home-Office-Angebote bieten ihnen die nötigen Spielräume, um Familie und Beruf zu vereinbaren. Es gehört zur gelebten Kultur der IHK, dass die vertraglich vereinbarte Wochenarbeitszeit nicht überschritten wird. Dabei ermöglicht die Gleitzeitregelung den Mitarbeitern eigenen Gestaltungsfreiraum. Darüber hinaus beteiligt sich die IHK mit monatlich 100 Euro an den Betreuungskosten nicht schulpflichtiger Kinder und ist Mitglied im Unternehmensverbund Frau & Wirtschaft Lüneburg.Uelzen, sodass die Beschäftigten von den Kinderbetreuungsangeboten, Services und Info-Materialien profitieren.
Stadt Uelzen Die Stadt Uelzen kommuniziert ihre familienfreundlichen Maßnahmen auf der Grundlage entsprechender Ratsbeschlüsse zur Stadtentwicklung auch im eigenen Hause aktiv an die Beschäftigten. Während der Familienphase gibt es umfassende und kreative Beurlaubungs- und Teilzeitangebote. Gleitzeit, individuelle Arbeitszeitabsprachen und flexible Teilzeit erleichtern die Betreuung von Kindern und/oder pflegebedürftigen Angehörigen. Teilzeit ist auch in Führungspositionen möglich. Das Familien-Servicebüro unterstützt die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Suche nach geeigneter Kinderbetreuung im Rahmen ihres Dienstleistungsangebotes für die Bürgerinnen und Bürger.

Individuelle und flexible Absprachen können aufgrund der überschaubaren Anzahl von Beschäftigten im direkten Kontakt mit den Vorgesetzten getroffen werden. Unter Berücksichtigung der Öffnungszeiten für Kunden ist Arbeit in Teilzeit möglich. Betreuungslücken in den Ferien werden durch die Angebote des Überbetrieblichen Verbundes Familie und Beruf e.V. und den Ferienclub Lollipop, eine Elterninitative, geschlossen.