Ausgezeichnet familienfreundlich

Kommunen und öffentliche Einrichtungen, die das FaMi-Siegel tragen:

Die Samtgemeinde Ahlden ist eine kleine Behörde mit familiärem Charakter. Innerhalb der Belegschaft gibt es eine hohe Bereitschaft, Kollegen zu vertreten, bei denen es familiäre Engpässe gibt. Aufgrund der im öffentlichen Dienst üblichen Arbeitszeitregelungen mit Gleitzeit und Teilzeitangeboten können einige Abteilungen ausschließlich mit Teilzeitkräften besetzt werden: Hier gelingt das Zusammenspiel von Teilzeitarbeit, Jobsharing und Kinderbetreuung.

 



Für die Beschäftigten der Gemeinde Bienenbüttel gibt es individuelle Lösungen, um eine Vereinbarkeit von Familie und Beruf sicherzustellen, dazu zählen individuelle Arbeitszeitregelungen, Arbeit in Teilzeit und die Kombination von Kernarbeitszeit und Gleitzeit, so dass Kinder z.B. zur Betreuung gebracht oder abgeholt werden können.

Individuelle und flexible Absprachen können aufgrund der überschaubaren Anzahl von Beschäftigten im direkten Kontakt mit den Vorgesetzten getroffen werden. Unter Berücksichtigung der Öffnungszeiten für Kunden ist Arbeit in Teilzeit möglich. Betreuungslücken in den Ferien werden durch die Angebote des Überbetrieblichen Verbundes Familie und Beruf e.V. und den Ferienclub Lollipop, eine Elterninitative, geschlossen.

Stadt Fallingbostel

Die Stadt Bad Fallingbostel ist bestrebt, alle Beschäftigten während der Familienphase zu unterstützen. Gleitzeit und flexible Teilzeitlösungen erleichtern die Betreuung von Kindern und von pflegebedürftigen Angehörigen. Bei kurzfristigem Bedarf sind auch individuelle Zeitabsprachen außerhalb der Kernzeit möglich. Die Stadt Bad Fallingbostel ist Mitglied im Unternehmensverbund Familie & Beruf e.V., die MitarbeiterInnen können die Ferienbetreuungsangebote für Grundschulkinder nutzen.

www.schneverdingen.de Die Stadt Schneverdingen betrachtet Familienfreundlichkeit als unternehmerische Selbstverständlichkeit, sie kommuniziert ihre flexible Arbeitszeitgestaltung aktiv an ihre Beschäftigten. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf kommt in den Mitarbeitergesprächen zum Tragen. Besonders hervorzuheben sind die mit den vollzeit- und teilzeitbeschäftigten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vereinbarten individuell variablen Arbeitszeitmodelle.